Gartentorf 

  • verbessert Kulturböden
  • speichert Wasser
  • aktiviert die Humusbildung
  • schützt vor Verkrustung

70 Liter und 225 Liter

Raiffeisen Gartentorf ist der klassische naturreine Qualitätstorf ohne Zusätze. Dieses Naturprodukt lockert den Boden und sorgt für eine gute Luftzirkulation. Es speichert Wasser, Nährstoffe und Bodenwärme. Außerdem schützt es den Boden vor Verkrustung, Verschlämmung und Austrocknung. Die biologische Aktivität des Bodens wird gefördert und die Humusbildung angeregt.

Anwendung:

Vor der Neuanlage von Blumen- oder Gemüsebeeten ca. 30 Liter angefeuchteten Raiffeisen Gartentorf pro m² gleichmäßig auf den Boden auftragen und leicht einarbeiten.

Bei der Pflanzung von Moorbeetgewächsen das Pflanzloch etwa doppelt so groß wie den Wurzelballen ausheben und den Bodenbereich spatentief auflockern. Die ausgehobene Erde im gleichen Verhältnis mit Gärtnertorf mischen und handbreit auf den Boden des Pflanzlochs füllen. Anschließend rundum vorsichtig festtreten. Nach dem Einpflanzen gründlich wässern, damit sich die Hohlräume zwischen Erde und Wurzeln gut schließen. Bei größeren Pflanzen einen ca. 10 cm hohen Gießrand um die Pflanze anhäufen.

Als Winterschutz für Stauden und Gehölze eine ca. 10 cm hohe Schicht Gartentorf um den Stamm anhäufeln. 

Bei Einlagerung von Blumenzwiebeln, Knollen oder Wintergemüse ein ausreichend großes, gut belüftetes Behältnis mit einer Schicht Gartentorf befüllen und die erste Schicht Blumenzwiebeln, Knollen oder Wintergemüse verteilen. Anschließend mit einer weiteren Schicht Gartentorf abdecken und Vorgang ggf. wiederholen.

Bodenhilfsstoff unter Verwendung von Hochmoortorf, wenig bis mäßig zersetzt (H2-H5)

Organische Substanz:

Produkt enthält viel organische Substanz

Zweckbestimmung:

Erhöhung des Humusgehaltes und zur Bodenverbesserung im Zier- und Nutzgarten.

Ausgangsstoffe:

100% Hochmoortorf, wenig bis mäßig zersetzt (H2-5)

Ergänzende Angaben:

Witterungsgeschützt lagern, vor Austrocknung bzw. Vernässung schützen, nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. Anbruchpackungen dicht verschließen. Nährstoffverfügbarkeit beachten, ggf. Ausgleichsdüngung vornehmen. Boden vor Ausbringung von Unkrautwuchs befreien. Die deklarierten Nährstoffgehalte beziehen sich auf den Zeitpunkt des Inverkehrbringens durch den Hersteller und können natürlichen Schwankungen und Veränderungen während der Lagerung unterliegen. Bei Lagerung vor der Anwendung ggf. Nährstoffgehalte überprüfen.